KWS
   
 

Qualität

Qualitätseigenschaften von Silomais

Als Futter für Rinder und Schweine zur Milch- und Fleischerzeugung ist die Energiekonzentration einer Maissilage von Bedeutung und muss in Zusammenhang mit der Gesamtfutterration und dem Produktionsziel gesehen werden. Daher bietet KWS sowohl Silomaissorten mit sehr hoher, als auch mit niedrigerer Energiekonzentration bei gleichzeitig hohem Energieertrag an.

Höhere Verdaulichkeit führt zu einer Erhöhung des Futterwertes und damit der Wirtschaftlichkeit des Silomaisanbaus. Die Gesamtverdaulichkeit einer Silage wird bestimmt durch den Stärkegehalt und die Verdaulichkeit der restlichen Maispflanze. Diese Restpflanzenverdaulichkeit wird züchterisch im Rahmen der agronomisch vertretbaren Bandbreite bearbeitet. Leider gibt es eine negative Korrelation zwischen Verdaulichkeit und Restpflanzenverdaulichkeit.

Qualitätseigenschaften von Körnermais

Neben einer hohen Ertragsleistung werden von einer guten Körnermaissorte auch Eigenschaften gefordert, die eine problemlose, verlustarme Ernte sowie einen hohen Anteil marktfähiger Ware ermöglichen. Für ein gutes Druschergebnis in Gebieten, in denen bei relativ hohem Wassergehalt gedroschen wird, ist die Lösbarkeit der Körner von der Spindel von besonderer Bedeutung. Dort, wo die Körner auf dem Kolben trocken werden können, ist dieses Merkmal nicht von Bedeutung.

Je höher das Hektolitergewicht (bei späten Hybriden z.B. für Italien), um so niedriger sind die Transportkosten.

Neben Kartoffeln und Weizen zählt Mais zu den wichtigsten Rohstoffen für die Stärkeproduktion. Für den zunehmenden Einsatz der Kulturpflanze Mais als Industrierohstoff sprechen folgende Gründe:

  • ein hohes Leistungspotenzial
  • eine wirtschaftliche Produktion bei effizienter Ausnutzung der Produktionsfaktoren
  • eine hochentwickelte Anbautechnik, die auch ökologischen Anforderungen in hohem Maße gerecht wird

Neben dem Stärkegehalt ist auch die Stärkequalität entscheidend.

Zukünftig wird die Bedeutung von Qualitäts- und Nutzungseigenschaften, sogenannter output-traits, weiter zunehmen.


 
KWS