KWS
   
 

Warum gibt es in den letzten Jahren so oft Nacherwärmung in der Silage?

Ursache von Nacherwärmung und Schimmelbildung im Silomais ist generell das Problem von zu weit abgereiftem Pflanzenmaterial (vor allem Restpflanze), häufig beschleunigt durch Fusariumbefall. Dieses läßt sich schlechter verdichten als noch frisches Material (Restpflanze bis max. 24% TS). Es kommt hinzu, daß die Ernte mit immer größeren Maschinen durchgeführt wird. Dadurch entsteht beim Befüllen das Problem, daß die festzufahrenden Schichten im Silo immer mächtiger werden; - bis zu 1 m dick. Solche Schichten können auch mit dem schwersten Radlader nicht mehr verdichtet werden, sodass eine große Menge Sauerstoff im Silostock verbleibt. Zusammen mit den doch recht hohen Außentemperaturen bei Ernte Anfang/Mitte September und der in der Silage vorhandenen Feuchtigkeit ergibt dies eine hervorragende Umgebung, in der sich die gefürchteten Schimmelpilze vermehren können.

Deshalb ist beim Befüllen des Silos unbedingt zu beachten, dass die Mächtigkeit der festzufahrenden Schicht 15 cm nicht überschreitet. Nur so ist gewährleistet, daß die Luft aus dem Erntematerial herausgepresst wird.


 
KWS