KWS
   
 

Gibt es Sorten, die besonders für den Anbau in Trockenlagen geeignet sind?

Generell gilt für den Maisanbau in Trockenlagen, die für den Standort optimale Bestandesdichte über eine entsprechende Saatstärke anzustreben. D.h. bei ausreichender Wasserversorgung ist eine höhere Saatstärke (bis 12 Pflanzen/m2) zu empfehlen, um das Leistungspotenzial des Bestandes auszuschöpfen. 7 bis 8 Pflanzen/m2 können in Trockenlagen sinnvoll sein, dabei ist auf gleichmäßige Abstände in der Reihe zu achten. Als relativ trockenverträglich haben sich die Sorten ILIASPALERMO und ASKET erwiesen.

 
KWS