KWS
   
 

Wie kann ich einen hohen Silomaisertrag sinnvoll verwerten?

Zunächst können Sie die Schnitthöhe nach oben verschieben. Bei einer verringerten Gesamtmenge erhöhen Sie die Energiekonzentration im Silomais deutlich. Als Richtwert erhöhen Sie mit einer 10 cm höheren Schnitthöhe die Energiekonzentration um 0,1 MJ. Bei Schnitthöhen von mehr als 30 cm wird allerdings ein zusätzlicher Arbeitsgang (Mulchen) notwendig, um die Stoppelreste ausreichend zu zerkleinern.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über Lieschkolbenschrot oder Feuchtmais energiereiche Konzentratfuttermittel zu produzieren. Bei Lieschkolbenschrot wird über einen Pflückvorsatz am Häcksler nur der Maiskolben geerntet. Bei der Silierung hat sich das AG-BAG-Verfahren im Folienschlauch bewährt. Der Feuchtmais wird mit dem Mähdrescher geerntet und anschließend mit einer Hammermühle zerkleinert und im Silo oder ebenfalls im Folienschlauch konserviert. Für beide Varianten sollten Maissorten mit Eignung als Silo- und Körnermais (z.B. SPONSOR, PALERMO, PRINZROMARIO) gewählt werden.


 
KWS