KWS
   
 

Was ist ethisch erlaubt / geboten in der Gentechnik, was nicht?

Jeder Einzelfall eines gentechnischen Eingriffs muß verantwortungsbewußt abgewogen und erörtert werden. Dieses gilt so lange, bis ausreichende Erfahrungen mit der neuen Technologie vorhanden sind, um mögliche unerwünschte Nebeneffekte von vornherein ausschließen zu können. Eine normative Handlungsanweisung, was erlaubt und was zu unterlassen ist, wird es nicht geben. Eine Fall-zu-Fall-Entscheidung ist wichtig, wobei eine größtmögliche Transparenz herbeigeführt werden sollte.

Ein Nicht-Handeln durch puren Verzicht auf die neue Technologie ist ethisch nicht weniger problematisch (bzw. sogar pflichtwidrig) als ein verantwortungsloses Handeln. Wenn die Situation des Menschen und der Umwelt durch ein molekularbiologisches Verfahren oder Produkt verbessert werden kann, ist eine Anwendung auch geboten.


 
KWS