KWS
   
 

Nematoden (Heterodera schachii)

Links die anfällige Sorte, rechts die nematodentolerante Sorte von KWS!
Links die anfällige Sorte, rechts die nematodentolerante Sorte von KWS!

Zystennematoden kommen von Italien bis Schweden vor. Bislang ging man in der Schweiz davon aus, dass die 3-jährige Anbaupause kombiniert mit einem verbreiteten Einsatz von nematodenreduzierenden Zwischenfrüchten als Schutz ausreichend sei. Wir von KWS haben mit eigenen Bodenproben im Winter 2008 auf speziell ausgewählten Betrieben beweisen können, dass es durchaus Betriebe gibt, die ohne den Einsatz von nematodentoleranten Sorten wie AMALIA KWS ganz klar eine Ertragseinbusse hinnehmen müssen. KWS bietet nun Sorten an, die auch unter Nicht- oder Schwachbefall mit nicht toleranten Sorten mithalten können. Dies ist daher wichtig, weil Nematodenbefall selten flächendeckend auftritt, sondern oft nur einige Stellen im Feld betrifft.

In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenbau und der Schweizerischen Hochschule für Landwirtschaft werden 2008 erstmals Versuche angelegt, welche die Heterodera schachtii-Situation in der Schweiz aufzeigen sollen.

Falls Sie auch ein Risikobetrieb mit viel Raps oder Gemüse (Kohlarten) in der Fruchtfolge sind, und Sie trotz guten ackerbaulichen Voraussetzungen nur durchschnittliche Erträge erreichen, so melden Sie sich bitte bei uns. Wir unterstützen Sie bei einer allfälligen Bodenanalyse, denn Bilder wie oben dargestellt müssen nicht sein!

 

 
KWS