KWS
   
 

Produktionsverfahren

Zuckerrüben sind zweijährig. Nach dem Ausbilden der Speicherwurzel im ersten Jahr (vegetative Entwicklung) können sie erst nach einem über mehrere Wochen wirkenden Kältereiz (Vernalisation) im zweiten Vegetationsjahr schossen und Samenanlagen ausbilden.

In der Saatgutproduktion unserer Sortenhybriden werden männlich sterile mütterliche Komponenten eingesetzt, die von den sortenspezifischen Pollenspenderpflanzen bestäubt werden. Geerntet wird dann nur das Saatgut auf der Mutterpflanze, die Pollenspenderpflanzen (Väter) werden vor der Saatguternte entfernt.

In unseren europäischen Saatgutvermehrungsgebieten überwiegt der Pflanzenanbau für die Vermehrung der monogermen Hybridsorten. Die zwei Entwicklungsphasen für die Saatgutproduktion werden dabei in zwei eigenständigen Produktionsschritten organisiert:

1. Vegetationsjahr: die Produktion von Rübenstecklingen

2. Vegetationsjahr: Umpflanzung der Stecklinge zur Saatgutproduktion

zr__produktionsverfahren

 


 
KWS