KWS
   
 

Das Prinzip

Das Prinzip der EPD-Methode ist die optimale Abstimmung folgender Parameter:

Partiespezifische Aufbereitung des Saatgutes

zr__epd__detail__aufbereitung

In dieser Prozesskette erfolgt die Reinigung, Polierung, Siebung und Kalibrierung des Saatgutes. Jeder einzelne Saatgutposten wird dabei individuell und optimiert behandelt.


Ausgewählte Hüllmassenkomponenten

zr__epd__detail__huellmassenkomponenten

Die im Rahmen des Pillierungsprozesses verwendeten Substanzen werden speziell für KWS hergestellt. Sie werden permanent analysiert, um eine gleich bleibend hohe Qualität und Homogenität zu gewährleisten.


KWS-spezifischer Saatgutbehandlungs- und Pillierprozess

zr__epd__detail__pillierprozess

Behandlungs- und Pillierprozess sind sehr spezifisch auf den einzelnen Saatgutposten abgestimmt und wurden in der KWS eigenen Saatguttechnologie-Abteilung entwickelt. Prozessbegleitend obligatorisch sind Online-Messungen und -Kontrollen, um eine optimale Wirkung und Ausstattung für jede Saatgutpartie zu erreichen.


Die positiven Wirkungen der EPD-Methode resultieren somit nicht aus einem Einzelprozess, sondern aus der KWS-spezifischen Kombination der verwendeten Verfahren und Komponenten.

 

 


 
KWS