KWS
   
 

Wie funktioniert die Ethanol-Produktion?

Der Dicksaft (oder der Rohsaft) aus der Zuckerfabrik wird mit Bierhefen versetzt. Diese können durch die alkoholische Vergärung den Zucker der Rübe direkt in Alkohol umwandeln. In dem sich anschließenden Verfahrensschritt der Destillation wird der Alkohol von der restlichen Flüssigkeit getrennt. In der abschließenden Rektifikation und Dehydrierung wird der Alkohol auf einen Prozentsatz von nahezu 100 % aufkonzentriert.
Alkohol-Gehalte in den einzelnen Prozessschritten:
Fermentation:   (12 - 14 Vol. % Alc.)
Destillation:   (82 - 87 Vol. % Alc.)
Rektifikation:   (> 96 Vol. % Alc.); (azeotrop bei ca. 97,2 %)
Absolutierung:   (> 99,7 Vol. % Alc.)


Schema Ethanolproduktion, kontinuierliches Verfahren
Abb: Verfahrensschema Bioethanolherstellung aus Dicksaft oder anderen zuckertechnologischen Medien nach dem kontinuierlichen Verfahren.
Quelle: FNR 2003


Logo Power vom Bauer, Bioethanol


 
KWS