KWS
   
 

Bioethanol aus Zuckerrüben - Zukunftsmusik oder bald schon Realität?

Schon heute sind die Erneuerbaren Energien aus der Weltenergieversorgung nicht mehr wegzudenken.
Ihr Anteil wächst rasant - und Bioethanol wird die größte Rolle spielen. Der Bedarf und die Nachfrage nach erneuerbaren Energien werden in Zukunft nahezu explodieren, wie viele Institute vorhersagen.


Die Zuckerindustrie investiert in diese Zukunft. Nordzucker errichtet eine Produktionsanlage für 130.000 m³ Bioethanol aus Zuckerrüben und will dafür 800.000 t Rüben über Lieferverträge absichern.

Südzucker plant in Zeitz ebenfalls eine Bioethanolanlage auf Basis von Zuckerrüben zu errichten. Dafür werden 600.000 t Rüben benötigt. Die süddeutschen Rübenanbauer haben die Angebote angenommen.

Die Absichten der Zuckerindustrie werden von den Zuckerrübenanbau-Verbänden begrüßt. Bioethanol-Rüben werden damit einen sehr wichtigen Beitrag zur Stabilisierung und Fortentwicklung des Zuckerrübenanbaus leisten:

  • das vorhandene Know-how, die ausgefeilte Produktionstechnik kann weiter voll genutzt werden
  • die Mechanisierung wird weiter ausgelastet
  • Überrüben können sinnvoll verwertet werden
  • Fruchtfolgen können beibehalten werden
  • der Einstieg in den neuen Betriebszweig Ethanolrübenanbau erfordert keine Kapitalbeteiligung


Mehr zu Chancen und Potentialen für Bioethanol und Zuckerrübenanbau lesen Sie auf den folgenden Seiten und natürlich unter www.nordzucker.dewww.suedzucker.de oder unter www.dnz.de  .


 
KWS