KWS
   
 

Die Wahl von späten Sorten ist nur bedingt rentabel!

In seinem Artikel im Schweizerbauer vom 5.Oktober 2005 zeigte Mathias Menzi vom Agroscope FAL, Reckenholz deutlich auf, dass die Sortenwahl in Bezug auf die Frühreife für den wirtschaftlichen Erfolg entscheidend ist. Wir von KWS können diese Aussage nur unterstützen. Der Tunnelblick betreffend maximalem Feuchtkornertrag erweist sich bei genauerem Hinsehen als falsch!

 

 

 Körnermais Menzi.pdf

 

Wir sind in der glücklichen Lage dem Körnermaisproduzenten ab 2007 STUARD als extrem frühe Körnermaissorte und SILENO als mittelspäte Sorte präsentieren zu können, welche in verschiedenen Punkten interessant ist:

  • hohes Ertragspotential
  • sehr gute Standfestigkeit dank der kurzen Pflanze und dem tiefen Kolbensitz
  • kurze Restpflanze, das heisst wenig N-zehrende Ernterückstände
  • jeder Kolben ist bis zur Spitze gefüllt
  • sehr gute Druscheigung
  • geschlossene, lange Lieschen, welche den Kolben vor Fusarien schützen
  • gute Helmithosporium-Blattfleckentoleranz

Bitte beachten sie die Ergebnisse der offiziellen Sortenprüfungen der eidgenössischen Forschungsanstalten.

 


 
KWS